OBI Wlan Steckdose Version 2 ESP WROOM 02

Seit Dezember 2018 gibt es in unserem Baumarkt eine WLAN Steckdose mit eingebautem ESP WROOOM 02 Chip. Das ganze ist CE zugelassen und darf somit auch in die Steckdose gesteckt werden. Nun gibt es eine APP die zu der Steckdose passt, jedoch mit einer Chinesen Cloud verbunden ist. Das geht nun gar nicht.

Es besteht die Möglichkeit Tasmota oder ESPEasy darauf zu flashen. Letzteres habe ich getan. Es funktioniert gut. Im Heimnetz mit FHEM und mit anderen Steckdosen oder ESPEasy Devices untereinander. Das ganze ohne Cloud :-)

Viel Spass beim Basteln Thomas

Step 1: WLAN Steckdose Öffnen

Zunächst die Steckdose mit einem speziellen Kreuzschlitz Schraubendreher mit drei Klingen öffnen.Sicherlich klappt es auch die Schrauben auszubohren wenn das passende Bit nicht zur Hand ist. Der Baumarkt meines Vertrauens der die Steckdosen verkauft, hat auch solche Bits.

Step 2: FTDI Mit Der Platine Verbinden.

Zum Anschluss des FTDI USB zu Serial Wandlers habe ich mir fünf farbige flexible Einzeladern von ca. 10 cm Länge geschnitten. Diese an beiden Enden abisolieren, verdrillen und verlöten. Die Seite die an die Platine angelötet werden soll, muss auf ca. 1,5 mm gekürzt werden. Nun die farbigen Drähte an Rx, TX, GND, Vcc und GPI0 0 anlöten. Dann die Drähte mit dem FTDI Chip verbinden. Hierbei kann es schon einmal vorkommen das Rx und Tx getauscht werden müssen. Wenn das Flashen nicht klappt einfach mal tauschen. zum Flashen muss GPI 0 mit GND verbunden sein, wenn der Chip bootet. Das ist wichtig, sonst geht nichts.

Step 3: ESPEasy Installieren / Flashen

Hierzu gibt es eine Download Seite unter folgendem Link: https://github.com/letscontrolit/ESPEasy/releases

Hier das neueste Release downloaden. Den Inhalt entpacken. Ein Flastool wie es das Foto zeigt ist auch im Download enthalten. Nun den ESP Chip mit dem zugehörigen BIN Image flashen. Ich habe das Image für den WROOM 02 Chip ausgewählt. Es funktioniert prima. Wenn der Flash Vorgang beendet ist, können die Drähte abgelötet und die Steckdose wieder zusammengebaut werden. Keinesfalls die auseinandergebaute Steckdose an Netzspannung anschliessen. Das ist sehr gefährlich und kann auch tödlich enden. Also nie an unter Spannung stehenden Teilen arbeiten. Im nächsten Schritt werde ich die einzelnen Menues von ESPEasy näher erklären. Auch die Einbindung in den Fhem Server wird gezeigt. Eine weitere Idee wäre der Anschluss eines DS18b20 Temp. Sensors

Step 4: Grundlegende Einstellungen in ESPEasy

Nun, es gibt ein tolles Tuturial auf der Seite von Lets Control It. Andererseits glaube ich, dass es mit dieser Information schneller mit der Inbetriebnahme klappen wird. Also schreibe ich es auf:

Die Bilder oben zeigen wie das ESPEasy System parametriert werden kann, damit die OBI Steckdose an FHEM und per HTTP bedient werden kann.

Wenn die Steckdose zum ersten Mal startet, wird sie einen Access Point mit der IP 192.168.14.1 erzeugen. Ich habe den Access Point mit meinem Smartphone kontaktiert ( das WPA2 Kennwort lautet configesp ). Sodann wenn das Smartphone im 4er Netz ist, kann mit dem Browserr ( Chrome oder Firefox ) auf das ESPEasy System zwecks erster Parametrierung zugegriffen werden. Das ESPEasy fragt zunächst nach dem betreffenden Accespoint und dem WPA2 Key des WLAN ( also den WPA2 Key von der WLAN Router ). Nun wird das ESPEasy System wieder gestartet. Es wird sich nun am WLAN Router anmelden. Jetzt gilt es die IP Adresse herauszubekommen die das ESPEasy und somit unsere Steckdose erhalten hat. Das kann man zum einen von entspr. Menüs des WLAN Routers ablesen oder man nutzt einen Netzwerkscanner um die IP herauszufinden.

Der Nächste Schritt besteht darin die IP Adresse im Browser einzutippen und das Menü von ESPEasy erscheint. Hier gilt es nun die entsprechenden Menüs auszufüllen. Ich habe sie beispielhaft so wie es bei mir klappt in dieses Tutorial kopiert.

Zunächst das Advanced Menü aufrufen und Rules aktivieren, NTP aktivieren +1 Std. Zeit Offset und den UDP Port 65500 eintragen. Das dient der Kommunikation mit anderen ESPEasy Stationen. Z.B. ist es möglich an einer Steckdose auf den Ein/ Aus Taster zu drücken und damit eine andere Steckdose zu schalten. Dann das Controller Menü öffnen und die Adresse des FHEM Servers eintragen. Muss aber nicht unbedingt sein wenn man keinen FHEM Server hat.

Dann das Devices Menü öffnen und die Devices gemäß der Screen Copys genauso anlegen. Dann die Rules gemäß der Screen Copys genauso anlegen.

Viel Erfolg

Share

    Recommendations

    • Weaving Challenge

      Weaving Challenge
    • Remix Contest

      Remix Contest
    • Pie Contest

      Pie Contest

    Discussions

    1
    None
    DIY Hacks and How Tos

    2 months ago

    Great first Instructable. You should consider entering this into the First Time Authors contest.